schwarzweiß.

welcome to utopia.

my home is my castle

Hallo, Liebe Leser!

Nun, das ist mein erster Eintrag in MEINER neuen Wohung. Und ich bin so froh, hier zu wohnen. Es ist wirklich, wirklich schön hier. Meine Möbel sind jetzt alle aufgebaut. Die Kisten  mit meinen Klamotten sind ausgeräumt, es feheln nur noch die Schreibtischsachen, aber die mache ich nachhher noch. In der neuen Stadt lerne ich langsam, mich zurechtzufinden. Die wichtigsten Wege kenn ich mittlerweile schon. Die Wohung ist so schön hell und sauber und hach. Ich fühle mich hier auch wesentlich sauberer, als in der alten Stadt. Und ich will da nicht  mehr hin. Weil, ich weiss, dass , wenn ich dahin fahre, 1. gleich wieder das alte Abhängigkeits-Spinnennetz entsteht und 2. das Chaos dort herscht, weil ich ja immer die Wohung sauber gemacht habe und ich jetzt meine eigene Wohung zum sauber halten habe (was wesentlich leichter ist, da ich jetzt 35 m² habe und nicht übwe 100m²!).
Naja, aber ich habe ja gesagt, dass ich erst Weihnachten wieder dahin fahren werde, weil ich mich "erst hier richtig eingewöhnen will". Also habe ich ja noch viel, viel Zeit.

Der Umzug war sehr anstrengend, verlief im großen und ganzen aber ganz gut: Montagmorgen, ca. 9:00 den Transporter abholen und dann die Möbel und Kisten aus meinem Zimmer raus und in den Wagen. Dann den Wagen die 150 km hier her fahren (wobei ich betonen möchte, dass ICH den großen Wagen gefahren habe). Hier in diesen engen Straßen dann rumfahren und einen Parkplatz finden - was sich schwierig gestaltete, weil die Straßen hier in der Altstadt echt eng sind. Öfter mal fast ein anderes Auto angefahren... naja.
Dann alle meine Möbel aus dem Auto raus und hier rein, in den vierten Stock das alles. Wir waren alle so fertig!
Und danach gleich zu IKEA (ca. 50 km entfernt), nochmal mit dem Transporter-Monster. Zum Glück alles bekommen, was ich mir rausgesucht hatte und brauchte - großes Bett (1,8 X 2,0 m), Matratzen, Lattenroste, Schreibtisch (der aus meinem Zimmer war nicht zu transportieren, erst recht nicht hier hoch), Rollcontainer, anderer kleinerer SchnickSchnack.  Dann einen Tag Pause (da schlimmen Muskelkater, überall blaue Flecke, und mein altes Zimmer noch sauber zu machen war). Mittwoch dann hierher, Möbel mit meiner Mutter aufbauen. Verlief ganz gut. Bis zum zweiten Lattenrost (der ca. 3 Stunden in Anspruch nahm, nicht weil wir ungeschickt sind, sondern weil man echt jedes Einzelteil zusammenbauen musste), bei dem dann  festgestellt wurde, dass IKEA uns einen falschen, also zu kleinen, eingepackt hatte, der dementsprechend durch die Halterung des Bettes durchfiel. Dann noch Kleiderschränke. Mehr haben wir nicht geschafft. Am nächsten Tag (Donnerstag) kam meine Mum dann nochmal, weiter aufbauen. (Inzwischen haben wir IKEA dazu gebracht, den Lattenrost abzuholen und uns den richtige hier kostenfrei aufzubauen, dauert aber bis zu 3 WOCHEN, so lange schlafe ich auf der fertigen Seite des Bettes.) Sie schlief dann die Nacht hier und am nächsten Tag gings weiter. Jetzt stehen alle Möbel (eben bis aufs Bett). Und ich habe meinen Internet - Stick gefunden und bin jetzt endlich wieder online ^^

Gestern war ich dann das erste mal seitdem ich hier wohne bei der Therapie. Und - da ich von hier aus Autobahn fahren kann - STAU! FUCK, ich habe so geflucht. Wenn ich euch sage, wie lange ich darin stand, dann haltet ihr mich für völlig verrückt. Aber es waren ca. 25 km stockender Verkehr. Autofahrer können wahrscheinlich einschätzen, wie lange man dafür so braucht ...

So, und so langsam kommt dann auch wieder ein Gefühl in mich hinein, das nicht die ganze Zeit nur mit UMZUG! ERLEDIGUNGEN! DINGEN! beschäftigt ist, sondern auch anderes wieder hinein lässt.
Ich würde mich gerne wieder wiegen, aber meine Wagen sind noch verpackt. Aber ich merke, dass ich abgenommen habe. Na, mal schauen, ich packe ja gleich weiter aus, und da werde ich die Dinger dann finden, die mir eine grausame, fette Wahrheit präsentieren werden ...

1.10.11 11:54
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


barbiecat / Website (2.10.11 10:33)
Halloooo =) erstmal vielen dank fürs gratulieren, du hast recht, ich bin wahnsinnig erleichtert :p
haha jaa als autofahrer kann ich mir dann ja jetzt echt vorstellen wielange das dauern muss. ich hatte neulich auf ner echten ministrecke stau (weil es einen unfall irgendwo an so ner ecke gab und genau bei der nebenstraße ne baustele war) und bin fast durchgedreht. aber ich denke du kannst stolz auf dich sein dass du soviel geschafft hast =)
klar kann sich da der gedanke ans essen usw mal wieder durchdrängen aber heyy neue wohung neues glück oder so xD es sieht sicher alle total schön bei dir aus! magst du vll ein foto reinstellen? ich liiebe einrichten (früher sims gespielt xD aber das war sicher nicht halb so anstrengend)
kussis :*


barbiecat / Website (5.10.11 21:04)
Ich bins wieder :DD Ich freu mich, dass du dich freust. klingt so simpel ist aber so. gut dass du durchstarten möchtest! kann es kaum erwarten die bilder zu sehen.
haha najaa jetzt gabs ja nen wetterumschwung...da hast du es wieder kühl :p
viel spaß auf der uni!
kussis xxx

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de

. designed