schwarzweiß.

welcome to utopia.

saturday

Wochenende! Endlich!

Jah, das wird mir gut tun. Zeit um herumzuliegen, oder auch nicht. (
Zeit um mir weh zu tun? Lieber nicht...)

Heute morgen war mir sehr nostalgisch.
Der Schnee hier ist so gut wie weg, die Sonne scheint, es sind 7° Celsius.
Ich weiß nicht genau, woran mich diese Zeit erinnert, aber mir wird oft wehmütig, wenn ich im Frühjahr den ersten 'Frühlingswind' bemerke.
Außerdem erinnert mich diese Zeit sehr an die Zeit als ich in W. noch alleine wohnte ... eine schöne Zeit, auch wenn ich sehr viel Schlechtes tat zu dieser Zeit. Heute bin ich traurig, das nicht besser genutzt zu haben. Aber das werde ich wohl in ein paar Jahren auch sein, wenn ich an die jetzige Zeit hier bei meiner Mum zurück denke.
Jedenfalls weinte ich eben beim Frühstücken etwas.

Meine Mum hat sich am letzten Wochenende den Arm angebrochen. Jetzt war sie die ganze Woche zu Hause und tat sich selber leid. -_- Es tut mir leid, das so hier zu schreiben, aber es nervt, wenn ich um 3 Uhr abgespannt aus der Schule komme und sie liegt auf der Couch und nichts (absolut NICHTS!) ist hier gemacht. Sie geht nicht raus, deshalb muss ich alle möglichen Wege erledigen. Immer standartmäßig die Aussage: "Ich habe mir den Arm gebrochen und muss mich schonen."
Deswegen hat sie natürlich auch kaum Kontakt zu anderen Menschen und deswegen muss ich ihr Kontaktbedürfnis befriedigen. Nach der Schule will ich normalerweise nur allein sein, mein Kontaktbedürfnis ist durch die Schule schon vollkommen befriedigt. Gott, ich verstehe es ja, dass sie menschlichen Kontakt braucht!
Und was ist mit mir?
Sie bemerkt (und bemerkte) nichts. Wenn ich stundenlang im Bad war und mir selbst etwas tat, wenn ich im Bett liegen blieb mit Medikamneten im Blut, wenn ich um Mitternacht im Krankenhaus war um mich nähen zu lassen, wenn ich frass und kotze und wieder von vorne begann (was dachte sie denn, warum ich von dem ganzen Essen damals nicht unglaublich schnell unglaublich fett wurde?) usw. usw. Das hat sie Alles nicht bemerkt, sie wollte es nicht merken.
Das und unsere Vergangenheit macht mich sehr wütend, es treibt mir die Tränen in die Augen. Und dann soll ich nette Gespräche mit ihr führen und so tun, als wäre sie DIE Mutter?

Wie auch immer.
Jetzt mache ich die Treppe sauber, wasche mir die Haare und gehe dann Einkaufen.
Schönes Wochenende euch


8.1.11 11:04
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


barbiecat / Website (8.1.11 11:48)
heyy oh mann dein eintrag macht mich grad total traurig :/ ich versteh mich mit meiner ma auch nicht immer besonders, aber wenn ich sie brauche, ist sie da... aber jetzt, wo deine mama zeit hat, meinst du nicht, du könntest mal ein richtig ernstes gespräch mit ihr führen? und ihr vll sagen dass du ihre hilfe bräuchtest. ich weiß nicht, aber da muss man ja was machen können. du klingst so resigniert >.<
ich hoffe du hast trotzdem ein gutes wochenende!! und bitte tu dir nichts okay?
xoxo


deadlyaddicction / Website (8.1.11 12:15)
Oh je, ich finde das nicht gemein von dir sondern versteh dich total!

mein kontaktbedürfnis war nach der schule auch immer mehr als dedeckt und ich brauchte meine ruhe!

und ein gebrochener arm, ist ja kein krebs...also sollte sie sich jetzt nicht so anstellen und auf totkranke, liebevolle mutter machen!

Hoffe du überstehst die zeit einigermaßen!!!


Lichtprinzessin (8.1.11 15:13)
Ich finde es absolut nachvollziehbar, was du über deine Mum schreibst. :/ Sowas ist nicht okay... ich meine, sie sollte für dich dasein, nicht umgekehrt. Ein gebrochener Arm ist nicht die Welt und auch, wenn man dabei nicht viel tun kann, man könnte sich zumindest nett evrhalten und den Aufwand der anderen wertschätzen. Ich wünsche dior ein tolles Wochenende und hoffe, du hattest einen guten Rutsch... Frohes Neues!
Lichti


numbbelligerence (8.1.11 17:27)
und wenn du darüber mit ihr sprichst?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de

. designed